Navigation überspringenSitemap anzeigen
Das YourRate-Siegel - Für Transparenz und Vertrauen

Digitales Röntgen

Seit Oktober 2020 bieten wir Ihnen die neueste Röntgentechnologie in unserer Praxis an, der Orthophos SL 3D Ceph von Sirona.

Digitale Röntgensysteme verringern die Strahlenbelastung um bis zu 80%, möglich wird das durch die Verwendung hochempfindlicher Sensoren. Die klassische Röntgenfolie wird hierdurch ersetzt. Der Direct Conversion Sensor (DCS) und die Sharp-Layer-Technologie sorgen für unvergleichliche zeichenscharfe Aufnahmen.

Das 2D-Bild Ihres Kiefers muss so nicht auf einer Speicherfolie entwickelt werden, sondern ist sofort als digitales Bild auf dem Computer verfügbar. Die Vorteile sind, die bessere Auflösung und die geringere Strahlenbelastung. Unser Grundsatz: ,,So viel Dosis wie nötig, so wenig Dosis wie möglich’’

Für unsere kleinen Patienten steht der Schutz vor Röntgenstrahlen an erster Stelle, mit der Kinderpanorama-Aufnahme werden strahlensensible Bereiche, wie z.B. die Augenpartie und die Schilddrüse automatisch ausgeblendet. Speziell in der Kieferorthopädie kommen 3D Low-Dose Aufnahmen mit einer sehr geringen Strahlenbelastung zum Einsatz.

Bei komplexeren Fragestellungen, wie Implantatplanungen oder die Lokalisation von verlagerten Zähnen kommt das 3D-Röntgen zum Einsatz. Die digitale Volumentomographie (DVT) erweitert das diagnostische Spektrum um eine weitere Dimension. Low-Dose Aufnahmen ermöglichen 3D-Bilder anzufertigen, deren Strahlenbelastung vergleichbar ist, mit denen eines Zahnfilms. Die optimierte Vorfilterung ermöglicht die Abbildung dichter Strukturen wie z.B. Knochen, bei stark reduzierter Dosis und stellt somit einfach und effizient den sinnvollen Einsatz bei einer Vielzahl von klinischen Fragestellungen her.

Dr. Jörg Deike - Logo